Astloch


Gemeinsam mit Lernenden unterwegs sein heisst,
sich auf eine Zusammenarbeit einlassen
– also auf Unvorhergesehenes, auf Überraschungen.

Megatrends in der Bildung

Kompetenzorientierung:
Vom Wissen zum Können

Lernendenzentrierung:
Vom Dozent zum Lerncoach

Digitalisierung:
Lernen im Netz

Gute Bildung:
Von Evaluation zu
Qualitätsentwicklung

Bildung ist im Umbruch – das macht die Sache noch spannender, als sie sowieso schon ist. Und anspruchsvoll auch – für Lehrende individuell ebenso wie für (Hoch-)Schulen organisational.

Lösungen sind gesucht für:
– Prozessoffenheit und Zielerreichung
– Praxisnähe mit Theoriebezug
– Tiefenlernen trotz Prüfungslernen
– verbundenes Wissen bei Modularisierung
– Strukturierung von Selbstlernzeit
– Erwerb komplexer Kompetenzen
– Umgang mit institutionellen Rahmenbedingungen
– ...

Was ist mit «agiler Didaktik» gemeint und welche Bedeutung hat dieser Ansatz? Folgende mögliche Definition sind entstanden:

«Agile Didaktik ist das, was entsteht, wenn mir die Lernenden wichtiger sind als der Plan.»

«Agile Didaktik bedeutet, den Raum der Lernenden für Selbst- und Mitsteuerung zu vergrössern – auf ein klares Ziel hin.»

«Agile Didaktik ist die Übertragung des Agile Manifesto auf Bildung.»

«Agile Didaktik bedeutet, als lehrende Person fortlaufend wahrzunehmen, was bei den Lernenden passiert und daraus Schlüsse für den nächsten guten Schritt auf das Ziel hin zu treffen.

«Agile Didaktik bedeutet, zunehmend mehr didaktische Entscheidungen während dem Unterrichten zu treffen.

Spannende Hinweise dazu, wie sehr «agile Didaktik», die gut auch »situative Didaktik» oder «adaptive Didaktik» heissen könnte, mit pädagogischen Traditionen und anderen aktuellen Modellen verbunden ist, finden sich im Artikel «The Agile in Higher Education as a Quality Question» im Handbuch Qualität in Studium, Lehre und Forschung, Ausgabe 73, September 2020 (Download). In diesem Artikel wird auch deutlich, was für eine Bedeutung dieser Zugang bzw. diese Zugänge haben.

Gerne stelle ich meine eigene Erfahrung zur Verfügung:

als Dozent in verschie­denen Hoch­schulen, höheren Fachschulen und in der betrieb­lichen Weiter­bildung während zwei Jahrzehnten und laufend;

als Leiter des Zentrums für Lernen und Lehren der Hoch­schule Luzern: didak­tische Weiter­bildung und Beratung mit einem 8-köpfigen Team für 800 Dozierende über 8 Jahre.

Das läuft auf Twitter:

@AgileEducation
Viele Entdeckungen, Ideen und Konzepte und Theorien rund um Lernen und Lehren stehen zusammen mit Erfahrungs­berichten im Buch zur «agilen Didaktik» bereit.